Coconut, 2 Jahre


Coconut, 2 Jahre

Coconut kommt von der Kanareninsel Fuerteventura. Er ist ein bildhübscher Siam-Mix-Kater. Er ist ganz weiß und hat wunderschöne  blaue Augen. Coconut ist nicht taub! Dieser Kater, mit seinem spanischen Temperament, ist was ganz besonderes. Nichts bringt diesen Rabauken   aus der Ruhe! Ob mit der  Bohrmaschine ein Loch in die Wand gebohrt wird oder der Staubsauger um ihn herum wirbelt: Coconut interessiert das Alles nicht . Wenn Coconut spielen möchte, dann kommt er mit seinem Lieblingsball an, schmeisst ihn vor die Füße und wenn man diesen dann weg wirft, dann apportiert er ihn immer wieder. Kartons liebt dieser Kater heiß und innig: er kann sich stundenlang damit beschäftigen diese zu   zerfetzen! Coconut wird nur in reine Wohnungshaltung vermittelt! Ein Balkon  ist aber Pflicht. Dieser muss mit einem stabilen Netz gesichert sein. Stabil deshalb, weil dieser Kater in das Netz springt und auch an diesem hoch klettert! Im neuen Zuhause sollten keine kleinen Kinder sein, da Coconut die Angewohnheit hat die Menschen manchmal vor lauter Übermut plötzlich anzuspringen. Hunde kennt er und kommt sehr gut mit diesen klar. Mit anderen Katzen versteht er sich gut; es geht allerdings nach Sympathie.

Coconut wurde im März 2010 geboren, ist kastriert, gechippt, geimpft und auf FIV und Leukose getestet.

 Coconut ist seit dem 2.Juli 2010 bei der Katzennothilfe.

Juni 2012: Manchmal entstehen auf Pflegestellen richtige Freundschaften  unter den Tieren. So hat sich Coconut in Debbie "verliebt" . Die beiden sind immer wieder zusammen. Sie spielen und kuscheln viel zusammen und passen einfach gut zueinander. Es wäre sehr schön, wenn wir für die beiden zusammen ein schönes Zuhause finden würden!!  

Coconut ist auch bei den kleinen Katzen sehr beliebt . Wenn er in das Zimmer kommt, wo die Kleinen untergebracht sind, dann kommen die gleich angelaufen und schmusen um Coconut herum. Da die kleinen Katzen, die wir zur Zeit haben, alle noch sehr schüchtern  sind, ist Coconut der Kater, der ihnen die Scheu etwas nimmt. Man könnte ihn also auch sehr gut mit einer Jungkatze von der Pflegestelle zusammen abgeben. Das ist kein Muss - wäre aber eine ideale Kombination. 


1 von 34 Nächstes Bild »
Zurück