Spenden für Lola

 

 


Lola ist eine von den "Meckelfeldern" und die Schwester von Whoopi. Lola hatte sich trotz Impfung mit einem Katzenschnupfen angesteckt. Leider ist das bei Lola so schlimm, dass kein Antibiotikum (mehr) anschlägt. Wir hatten die Hoffnung, dass der Schnupfen bei Lola von Pilzen herrührt. Um dies sicher festzustellen, musste ein CT gemacht werden. Da Lola eh´schon in Narkose war, hatten wir auch gleich die Kastration mitmachen lassen. Dies haben wir in der Tierklinik Lüneburg durchführen lassen. Leider war die Diagnose gar nicht befriedigend! Es handelt sich nicht um eine Pilzinfektion - die man hätte behandeln können -, sondern um Schnupfenviren, die sich so fest in den Stirn- und Nebenhöhlen festgesetzt haben, dass keine Behandlung auf üblichen Wege mit Antibiotikum möglich ist. Diese Diagnose wollten wir absolut nicht hören! Es geht Lola gar nicht so gut, denn die Nase ist total dicht und sie bekommt schlecht Luft und muss oft durch das Mäulchen atmen. Wir werden uns erkundigen, ob eine homöopatische Behandlung in diesem Fall helfen kann. Aber vorher möchten wir gern eine Immuntherapie bei Lola durchführen lassen. Es gibt ein Medikament, was auch bei Menschen recht erfolgreich eingesetzt wird: Interferon. Diese Therapie ist sehr kostenintensiv. Lola müsste fünf Tage hintereinander eine Injektion bekommen. Eine Injektion kostet 53.- Euro. Die ganze Behandlung würde 265.- Euro kosten. Unsere Tierärztin hatte diese schon erfolgreich bei anderen Tieren durchgeführt. Wir setzen große Hoffnung in diese Behandlung!! Der süßen Lola muss geholfen werden! Sie ist trotz dieses sehr lästigen Schnupfens sehr agil und munter. Die OP-Kosten in der Tierklinik hatten schon ein großes Loch in die Kasse gerissen, so dass wir die Immuntherapie erst machen können, wenn wir die Spenden dafür zusammen bekommen haben. Bitte helfen Sie der kleinen Lola und unterstützen Sie uns finanziell!

CT und Kastrationskosten: 313,49 Euro (noch offen 113,49 €)

Spendenstatus: Frau Kirsten 100.- , Frau Kirsten 100.-

 

Immuntherapie: 265.- Euro (Diese Rechnung ist bezahlt!)

Spendenstatus: Frau Seemann 200.- , Frau Seemann 65.-

 

Spendenkonto: IBAN DE30 2075 0000 0090 268137

Bitte Stichwort "Lola" angeben.

Ganz herzlichen Dank im Voraus!!


20.02.2017: Die Immuntherapie mit dem Interferon hat am 20.02. begonnen! Die Behandlung geht fünf Tage. Anschließend werden wir mit dem Serum Feliserin weiterhin das Immunsystem der kleinen Lola stärken und hoffen, dass die Therapien gut anschlagen! Zusätzlich bekommt Lola das homöopathische Mittel Pet-Mun.

24.04.2017: Die Feliserin-Behandlung beginnt am 24.04.17 und geht über 5 Tage. Wir würden uns daher sehr über weitere Spenden freuen!!

Kosten für diese Behandlung: 188,68 € (Diese Rechnung ist bezahlt!)

Spendenstatus: Frau Seemann hat die komplette Rechnung übernommen! Dankeschön!!

 

Update April 2017: Arme Lola 

Nun ist es amtlich: Lola, die Schnupfen-Katze, ist Leukose positiv . Sie wurde schon in Lüneburg getestet und da hatte der Tierarzt empfohlen, den Test nach ein paar Wochen zu wiederholen. Dies haben wir nun auch getan. Und zwar auch gleich doppelt. Mit dem Schnelltest und als PCR-Test. Beide Ergebnisse waren positiv. Nun heißt es Abwehr aufbauen bis zum Abwinken, damit der Schnupfen nicht zu sehr Oberwasser gewinnt. Vermittlungschancen: Gleich null!  Das ist sehr schade, denn Lola ist eine so süße Maus! Sie ist total agil und rennt den ganzen Tag hinter einem her, immer in der Hoffnung, dass sich irgendetwas "aus versehen" bewegt, mit dem sie dann spielen kann. So klein wie sie auch ist, so kess und frech ist sie auch. Wir geben die Hoffnung nicht auf, dass sich eines Tages doch ein liebes Zuhause für sie findet. Wie bei allen Katzen .